Die Zeltsauna – Was gibt es beim Aufbau und der Nutzung zu beachten

Wie wird eine Zeltsauna aufgebaut?

Sie haben bereits eine Zeltsauna gekauft, oder stehen kurz davor. Was gibt es jetzt noch zu beachten? Im folgenden Beitrag erklären wir, wie Ihr mobiles Saunaerlebnis, inklusive Aufbau, zum Erfolg wird.

Entstehung der Zeltsauna

Die mobile Sauna, auch in Form einer Zeltsauna erfreut sich wachsender Beliebtheit. Besonders in Ländern wie Russland, der Ukraine, Estland, Lettland, Litauen, in der Kaukasus- Region, Nordamerika und Kanada ist diese Art des Saunierens bereits verbreitet.

Der Ursprung der mobilen Sauna ist laut einigen Quellen auf Sibirien zurückzuführen. Im Winter, aber auch im Frühjahr und Herbst, herrschen dort geringe bis sehr kalte Temperaturen (bis zu -40° Grad Celsius). Um die Tradition des Eisbadens noch gesünder und angenehmer zu machen, wurden spezielle Saunazelte entwickelt, die durch ihren leistungsfähigen Ofen die Möglichkeit bieten, auch in der Natur bzw. Unterwegs die Vorteile eines Saunaganges zu nutzen.

Die Zeltsauna in der Natur

Im Saunazelt bleibt es warm

Wie lange dauert der Aufbau einer Zeltsauna?

Der Aufbau eines Saunazeltes ähnelt in vielen Punkten dem einen herkömmlichen Zelt. Ebenso einfach ist der Transport. Eine komplette Ausrüstung kann meistens in zwei Sporttaschen verstaut werden. In ca. 15 Minuten ist die Sauna aufgebaut und nach nur 30-40 weiteren Minuten kann die Temperatur im Inneren des Saunazelt bereits bis zu 100° Grad Celsius betragen, abhängig von der Außentemperatur und der Isolierung.

Was gibt es beim Aufbau zu beachten?

Wie bereits kurz angesprochen, lässt sich die Zeltsauna wie ein ganz normales Zelt aufbauen. Für geübte Camper und auch Anfänger sollte es kein Problem darstellen das Gestänge zusammen zu bauen und zu errichten. Danach wird die Zeltplane über das Gestänge gezogen und im nächsten Schritt im Boden verankert bzw. befestigt…und fertig ist die Zeltsauna für Ihren Gebrauch in der Natur oder wo auch immer Sie sich der wohltuenden Hitze hingeben möchten.

Tricks und Tipps für ein ideales Sauna-Vergnügen

Damit die Stabilität einer Zeltsauna garantiert ist, müssen die Befestigungsseile sowie die Häringe benutzt werden, so wie man es auch vom „normalen“ Zeltaufbau gewohnt ist. Die Zeltsauna kann überall dort aufgestellt werden, wo auch gewöhnliche Zelte aufgestellt werden können. Um sicher zu stellen das die Zeltsauna auch wirklich Winddicht ist, können Sie noch einige Steine auf den unteren Stoffsaum auf der Außenseite legen. Mit Hilfe der Steine wird das Zelt zudem gegen starken Wind oder Böen abgesichert, sodass Sie auch in Sicherheit saunieren können.

    • Sie können die Zeltsauna auch zweckentfremden und aus ihr ein normales Zelt machen
    • Der Ofen kann genutzt werden um das Zelt warm zu halten, oder um Speisen damit herzurichten
    • Die meisten Zeltsaunen verfügen über genügend Platz für 3 – 9 Personen, also ideal für Freunde oder auch Familien

Zeltsaunen können Sie hier über eBay kaufen (Bitte AdBlocker deaktivieren):





Zeltsauna Aufbau mit Elektroofen – So wird es richtig gemacht

Für die Verwendung von Sauna Elektroöfen gilt, dass sie so im Saunazelt platziert werden sollten das etwaige Nässe durch Regen nicht auf die Elektronik geraten kann und Schäden (z.B. Kurzschluss) vermieden werden. Eine Verlängerungsschnur zur sicheren Steckdose im Haus sollte unbedingt wetterfest sein. Für den Anschluss an den Saunaofen zum Strom gilt es zu beachten das die Steckdosen, gut isoliert vor Nässe, außerhalb des Zeltes liegen.

Saunaöfen können Sie hier über Amazon kaufen (Bitte AdBlocker deaktivieren):



Zeltsauna Aufbau mit Holzofen – So wird es richtig gemacht

Natürlich gibt es auch die klassische Variante des Saunaofens, die mit Holz Hitze erzeugt. Ein Vorteil dieser Sauna ist die Nachhaltigkeit des Ofens, da hier nur natürliche Rohstoffe verwendet werden. Zudem gibt das verbrennende Holz nicht mehr CO² an die Atmosphäre ab, als es während seines Wachstums aufgenommen hat.

Beachten Sie bei der Verwendung am besten nur getrocknetes Holz zu verwenden, da durch nasses Holz die Rauchentwicklung massiv zunehmen kann. Hinzu kommt, dass anderenfalls ein Teil der Wärmeenergie zur Holztrocknung verschwendet würde und es somit länger dauert die gewünschte Temperatur im Saunazelt zu erreichen.

Was muss ich vor dem Saunieren beachten?

    • Trockenes Gras oder leicht brennbare Materialien im Umkreis des Ofens und darunter entfernen
    • Berühren Sie den heißen Saunaofen nicht mit Ihren bloßen Händen
    • Während des Saunierens kann es beim Aufguss dazu kommen, dass heißes Wasser von den Ofensteinen aufspritzt

Ein Saunaofen benötigt innerhalb der Zeltsauna einen gewissen Sicherheitsabstand zur Zeltwand. Dieser sollte mindestens 20 cm betragen. Achten Sie auch darauf den Saunaofen auf einer ebenen Unterfläche aufzustellen. Die Stabilität des Elektroofens kann und muss natürlich mit Ofensteinen unterstützt werden. 10 Kg dieser Steine sind ein angemessenes Gewicht, wobei weniger die Größe der Steine eine Rolle spielt, als deren Anordnung, wonach die großen nach unten und die kleinen Ofensteine oben darauf platziert werden sollten. Dabei bitte nicht vergessen, dass Sie kleine Hohlräume zwischen den Steinen lassen um eine bessere Luftzirkulation zu ermöglichen.

Hinweis: Keine Keramiksteine verwenden!

Was gilt es nach dem Saunagang zu beachten:

    • Stellen Sie sicher das der Ofen und die Steine abgekühlt sind
    • Je nach Ofen, Steinen und genutzter Temperatur kann es unterschiedlich lange dauern, weshalb Sie genügend Zeit einplanen sollten
    • Danach sollten die Steine vom Ofen genommen werden
    • Nachdem das Zelt getrocknet ist kann es mit dem anderen Saunazubehör verstaut werden
    • Eventuelle Saunarückstände oder Müll beseitigen
Teile diesen Inhalt mit anderen

Kommentare sind geschlossen.